Hessischer Gestaltungspreis, Möbel + Skulpturen, Preisträger
ANGELIKA STEHLE

16. Gestaltungspreis 2018

Preisträgerinnen und Preisträger des 16. Hessischen Gestaltungspreises

Für den 16. Hessischen Gestaltungspreis wurden insgesamt 77 Wettbewerbsbeiträge aus verschiedenen Berufsgruppen eingereicht.



Preisträger der Kategorie Möbel + Skulpturen

Gestaltungspreis, Preisträger, Jonas Nitsch
Jonas Nitsch

Jonas Nitsch

Ober-Ramstadt



Vita
  • Jahrgang 1992
  • 2015 Tischlerlehre
  • 2018 Abschluß als Gestalter im Handwerk an der Werkakademie für Gestaltung Hessen in Kassel
Couchtisch

Beschreibung der Jury

Der Couchtisch modernisiert das Thema Bugholzmöbel. Der Preisträger entwickelt die Beinform als Bügel mit konischem Querschnittsverlauf. Drei dieser Bügel werden durch Steckverbindungen mit dem schmaleren Ende unter sich verbunden und mit dem größeren Querschnitt in die Tischplatte gesteckt. Die nach außen dünner werdende Tischplatte eröffnet den Blick auf die originelle Tragstruktur. Die Jury überzeugte das Konzept und die handwerklich perfekte Ausführung der Arbeit.

  

Hessischer Gestaltungspreis, Möbel + Skulpturen, Preisträger
ANGELIKA STEHLE



Preisträger der Kategorie Wohnen + Leben

Gestaltungspreis, Preisträger, Thomas Pildner
Thomas Pildner

Thomas Pildner

Bad Homburg



Vita
  • Jahrgang 1958
  • 2008 Drechsler
  • 2010 Eigene Werkstatt in Bad Homburg
  • 2017 Mitgliedschaft im Bundesverband Kunsthandwerk
Gefäßobjekt

Beschreibung der Jury

Der Preisträger folgt der Holzstruktur wie ein Bildhauer. Dabei berücksichtigt er das spektakuläre Farbbild des Mammutholzes. Samtig geschliffene Partien werden in Gegensatz zu ausgehöhlten Linien gesetzt, die den Wachstumsringen folgen. Die Jury honorierte auch den gekonnten Umgang mit den im Stamm verwachsenen Astansätzen.

Thomas Pildner, Mammutbaumschale, Hessischer Gestaltungspreis
Angelika Stehle

Preisträgerin in der Kategorie Mode + Accessoires

Gestaltungspreis, Preisträgerin, Theresa Klinkenberg
Theresa Klinkenberg

Theresa Klinkenberg

Offenbach am Main



Vita
  • Jahrgang 1985
  • 2009 Gesellenprüfung zur Maßschneiderin
  • 2011 Abschluss Modedesign an der Fahmoda, Hannover
  • 2017 Gründung des Modelabels "Theresa Andani"
Planet Dirndl

Beschreibung der Jury

Die Preisträgerin transformiert das traditionelle Dirndl. Dabei mischt sie kulturelle Einflüsse in Formen, Materialien und Schnitten. Die Jury zeichnet diesen aktuellen Ansatz und das transkulturelle Konzept aus.

Theresa Klinkenberg, Planet Dirndl, Hessischer Gestaltungspreis
Angelika Stehle

Preisträgerin in der Kategorie Schmuck + Gerät

Gestaltungspreis, Preisträgerin, Claire Selby
Fotografin Ann-Christin_Schulte

Claire Selby

Hanau



Vita
  • Jahrgang 1983
  • 2005 Bachelor of Arts, Transylviania University, Lexington, Kentucky/USA
  • 2011 Goldschmiedin
  • 2016 Meisterin im Goldschmiedehandwerk und Staatlich geprüfte Designerin
  • Seit 2015 Mitglied der Ateliergemeinschaft "Made in Hanau"
Halsschmuck "Fascination Constellation"

Beschreibung der Jury

Die Preisträgerin hat sich vom Abendhimmel inspirieren lassen und diese Idee in einen sehr räumlichen Halsschmuck umgesetzt. Die Form der Kette macht das Nachthimmelmotto anschaulich. Wie ein wissenschaftliches Gerät überzeugt die Jury auch die Umsetzung in ihrer handwerkstechnischen Perfektion.

Claire Selby, Kette, Hessischer Gestaltungspreis
Angelika Stehle

Preisträger in der Ketegorie Gesellenpreis

Gestaltungspreis, Preisträger, Christoph Pilsel
Christoph Pilsel

Christoph Pilsel

Hanau



Vita
  • Jahrgang 1991
  • 2016 Gesellenprüfung zum Silberschmied an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau
  • Seit 2017 Designer bei Tantec GmbH
  • 2014 Rotary Gestaltungspreis "Metamorphose"
  • 2017 Tantalus Award (3. Platz) 
Schale in Schale

Beschreibung der Jury

Ausgehend von dem kreisförmigen Querschnitt zweier Silberschalen positioniert der Preisträger diese aufeinander und auf einer kreisförmigen, brünierten Messingplatte. Dabei legt er Wert auf exzentrische Momente. In der Wahrnehmung werden physikalischen Gesetze gebrochen. Ausführung und Gesamtkomposition haben die Jury begeistert.

Christoph Pilsel, Schale in Schale, Hessischer Gestaltungspreis
Angelika Stehle

Preisträgerin in der Kategorie Nachwuchspreis

Gestaltungspreis, Preisträgerin, Olivia Cazzato
Fotograf Johannes Schembs

Olivia Cazzato

Darmstadt



Vita
  • Jahrgang 1994
  • 2018 Gesellenprüfung zur Goldschmiedin an der Staatlichen Zeichenakademie Hanau
Brosche und Kette

Beschreibung der Jury

Die während der Ausbildung gestellte Aufgabe, Leichtigkeit zu erzeugen, ist der Preisträgerin gelungen. Sie wählte dazu hauchdünnen Silberdraht und setzte ihn in zwei Variationen ein. Besonders beeindruckt hat die Jury die Leichtigkeit der Kette, die alternierend leere Kettenglieder im Wechsel zu mit Silberdraht gefüllten setzt. Reizvoll ist der optische Effekt, dass durch die Reflektion des Silberdrahtes dieser wie geschliffene Steine anmuten kann.

Kette und Brosche, Olivia Cazzato, Getaltungspreis
ANGELIKA STEHLE